Archiv der Kategorie: Kunst und Kultur

Kunst und Kultur

Die Sprache in den USA

Die offizielle Amtssprache in den USA ist nicht, wie viele Leute irrtümlich annehmen, die Englische. Zwar haben 31 überwiegend nördliche Bundesstaaten diese in ihre Verfassung aufgenommen, eine offizielle Sprache auf Bundesebene gibt es allerdings nicht. Auch wenn in den USA überwiegend Englisch gesprochen wird, sprechen die Menschen in sehr vielen Südstaaten noch Spanisch, unter anderem deswegen, weil es noch Nachfahren von den spanischen Kolonisten sind bzw. Menschen aus Südamerika einreisen, die ebenfalls Spanisch sprechen, da Spanien diese Länder einst auch besetzte. Aber auch die Tatsache, dass im Laufe der Zeit viele Einwanderer aus den verschiedensten Ländern in die USA emigrieren trägt dazu bei, dass in fast zwanzig Bundesstaaten Englisch immer noch nicht die Amtssprache ist.

Kulturelle Aspekte der USA

Die USA ist eines der kulturellsten Staaten der Erde. Das liegt daran, dass das Land von zahlreichen ethnischen Einflüssen profitierte, die ihre Religionen, Traditionen und vieles mehr in das gelobte Land mitbrachten. Dies waren einerseits Chinesen, die sich in sogenannten „China Towns“ niederließen, aber auch Deutsche, Franzosen, Polen und viele mehr. Aufgrund der zahlreichen europäischen Einwanderer ist das Land daher eher christlich geprägt, verfügt aber über viel mehr kirchliche Gruppierungen als beispielsweise Deutschland, in dem es unter den Christen fast ausschließlich nur Protestanten und Katholiken gibt.
Dadurch, dass die USA anders als die deutschen Bundesländer nicht über ein Kultusministerium verfügt, ist die Auslebung der Kultur dort um ein Vielfaches geprägter als in der Bundesrepublik, was die Vereinigten Staaten zusätzlich spannend macht.

Wer in die Vereinigten Staaten von Amerika reist, sollte sich dort mit der Geschichte und der Kultur auseinandersetzen, die aufgrund der zahlreichen Ströme sehr multikulturell und somit spannend sind.